2.800 € noch nicht überschritten haben. Zusatzleistungen der gesetzlichen Krankenversicherung tragen Sie in die Anlage Vorsorgeaufwand ein (Zeile 23). Es beträgt 2019 für eine Person 9.168 Euro. Da kommen natürlich viele Fragen zusammen: Unter anderem regelmäßig auch, welche Kniffe man beachten sollte, um bei bestimmten Positionen das meiste herauszuholen. Rentner können verschiedene Steuervorteile für sich in Anspruch nehmen. Er beträgt für Singles nur 36 Euro und für Ehepaare nur 72 Euro pro Kalenderjahr. Steuererklärung 2019: Was Rentner beachten sollten ... Für das Veranlagungsjahr 2019 liegt er bei 9168 Euro beziehungsweise bei 18.336 Euro für Ehepaare. Eine häufig übersehene Chance bieten hierbei die so genannten Sonderausgaben. Diese sind so zu verstehen, wie die professionellen Werbungskosten, beziehen sich jedoch auf … Der Sonderausgaben-Pauschbetrag wird vom Finanzamt dagegen automatisch mit 36 Euro für Ledige und 72 Euro für Verheiratete pro Kalenderjahr veranschlagt. 1 Für Sonderausgaben nach § 10 Absatz 1 Nummer 4, 5, 7 und 9 sowie Absatz 1a und nach § 10b wird ein Pauschbetrag von 36 Euro abgezogen (Sonderausgaben-Pauschbetrag), wenn der Steuerpflichtige nicht höhere Aufwendungen nachweist. Doch wer eine Steuererklärung abgeben muss, muss nicht zwangsläufig auch Steuern zahlen. 1. ruhestand: so sparen rentner und pensionäre steuern 1 WISO steuer:Software 2019 Workshop Ruhestand: so spaRen RentneR und pensionäRe steueRn Bei aller Freude über zuletzt spürbar erhöhte enten und r pensionen: in der Folge ist zugleich die Zahl steu-erpflichtiger Ruheständler und deren Steuerbelastung gestiegen. Und wenn sie den jährlichen Grundfreibetrag übersteigen, muss der Rentner Steuern bezahlen. Ihr Ehemann R ist Rentner. 2 Im Fall der Zusammenveranlagung von Ehegatten verdoppelt sich der Sonderausgaben-Pauschbetrag. Welche Werbungskosten kann ich als Rentner geltend machen? Dazu werden der Sparer-Pauschbetrag von 801 Euro und der Sonderausgaben-Pauschbetrag von 36 Euro addiert, berücksichtigt werden außerdem außergewöhnliche Belastungen. Auch bei Altrentnern kann sich das ändern. Grundfreibetrag: Jeder Rentner, dessen gesamte Einkünfte 2019 über dem Grundfreibetrag von 9.168 Euro (Ehepaare/Lebenspartner 18.336 Euro) liegen, muss eine Steuererklärung abgeben. Zusammen zahlen sie 5.000 € übrige Vorsorgeaufwendungen. Es beträgt 2019 für eine Person 9.168 Euro. B ist Beamtin und hat im VZ 2005 eine Rürup-Versicherung abgeschlossen, in die sie jährlich 1.200 € einzahlt. Wenn Sie Werbungskosten hatten, die insgesamt unter 102 Euro bleiben, lohnt es sich nicht, diese einzutragen. Liegt die zu versteuernde Rente unter diesem berechneten Betrag, erhält der Rentner eine Nichtveranlagungsbescheinigung. Beispiel 3: Rentner und Beamtin mit Rürup-Versicherung. Die Pauschale wird automatisch berücksichtigt, wenn eine Einkommensteuererklärung abgegeben wird. Ihr Bruttoarbeitslohn beträgt 46.153 €. Die Steuererklärung kommt wieder näher. Liegt die zu versteuernde Rente unter diesem berechneten Betrag, erhält der Rentner eine Nichtveranlagungsbescheinigung. Diese können Sie als Sonderausgaben in der Steuererklärung absetzen, wenn Sie den Höchstbetrag von 1.900 bzw. Nicht nur viele Neurentner sind steuerpflichtig. Pauschalen für Sonderausgaben. Dieser ist allerdings sehr niedrig. Für Sonderausgaben gibt es einen allgemein gültigen Pauschbetrag. Auch als Rentner können Sie Ausgaben, die Sie im Zusammenhang mit Ihrer Rente hatten, in der Steuererklärung als Werbungskosten geltend machen.