Baufortschritt Rössle
Stand: 09. April 2016
Küche:

•    Abriss der alten Deckenverschalung,
•    Verbreiterung des Durchgangs zur Spülküche, mit Einbau neuer Sturz
•    Spitzen, Sägen, Fräsen und Flexen ohne Ende für die neuen Installationskanäle
•    Neuverlegung der kompletten Elektroinstallation,  passend für die neue Küche
•    Neuverlegung der Wasser-, Abwasser, Heizungs- und Gasinstallation
•    Anbringung neuer Lattung mit Dampfsperre an der Decke
•    Einbau einer zweilagigen Brandschutzdecke
•    Austausch maroder Balken am Durchgang zum Hinterausgang mit Einbau neuer Sturz
•    Reinigung der Wandfließen mit Säure, Grundierung
•    Verlegen neuer Wandfließen
•    Einbau eines Estrich (Heißasphalt)
•    Verlegen der Bodenfließen

Spülküche:

•    Abriss Bodenbelag bis auf die Grundbalken
•    Abriss des Wandbelages (Fließen, Gipskartonplatten, Putz) bis auf die Grundmauern
•    Neuverlegung der Elektroinstallation
•    Neuverlegung der Wasser- und Abwasserinstallation
•    Isolierung plus neue Verschalung zwischen den Balken im Boden
•    Einbau neuer Fenster
•    Säuberung und Grundierung der Grundmauern (Vollziegelwände teilweise mit Holzriegel)
•    Verschalung der Wände mit feuchtigkeitsresistenten Gipskartonplatten
•    Verlegen neuer Wandfließen
•    Einbau eines Estrich (Heißasphalt)
•    Verlegen neuer Bodenfließen

WC-Anlagen

•    Abriss der alten Deckenverschalung
•    Ausbau der alten WC-Keramik
•    Ausbau sämtlicher Türen inkl. Zargen
•    Teilweiser Abriss von Zwischenwänden im Herren WC
•    Neueinbau von Zwischenwänden im Herren- und Behinderten-WC
•    Verbreiterung aller Türlöcher inkl. Durchgang zum Gastraum
•    Spitzen, Sägen, Fräßen und Flexen ohne Ende für die neuen Installationskanäle
•    Neuverlegung sämtlicher Abwasserrohre bis zum Anschluss an den Kanal außerhalb des Gebäudes in 2,60 Meter Tiefe
•    Neuverlegung der Wasser und Heizungsinstallation
•    Anbringung der Unterputzkästen für Damen- Herren und Behinderten-WC
•    Neuverlegung der Elektroinstallation
•    Einbau neuer Lattung und Verschalung an der Decke
•    Verschalung der Unterputzkästen mit OSB- und Gipskartonplatten
•    Teilweise Einbau neuer Fenster
•    Reinigung der Wandfließen mit Säure und Grundierung
•    Verlegen neuer Wandfließen
•    Einbau von Gewebe an den Wandflächen, die verputzt werden
•    Verlegen neuer Bodenfließen
•    Verputzen der Wände mit Grund- und Edelputz
•    Verspachteln der Decke und Verputzen mit Edelputz
•    Einbau Schiebetürelement für das Behinderten-WC

Keller:

•    Verschalung der Decke am Treppenabgang zwecks Brandschutz
•    Einbau neuer Lattung inkl. Dampfsperre an der Decke unter der Spülküche
•    Durchbrüche und Kernbohrungen zur Weiterführung der neuen Verrohrung von Wasser und Abwasser der Küchen- und WC-Anlagen
•    Einbau Bodenbelag in Naturkeller
•    Erneuerung der Verrohrung Wasser, Abwasser und Heizung bis Küche, Spülküche und WC-Anlagen