Grenzgänger Im Rahmen einer grenzüberschreitenden Beschäftigung kann ein Erwerbstätiger auf spezielle Probleme stoßen, die eine ganz individuelle Antwort erfordern. Zugangskennungen für Gebäude und Laufwerke) effektiv digital abzubilden. Für Grenzgänger nach oder aus Frankreich, Österreich und der Schweiz gibt es eine besondere steuerliche Regelung. Die Grenzgängereigenschaft bleibt erhalten, wenn ein ganzjährig beschäftigter Arbeitnehmer an höchstens 45 Tagen nicht an seinen Wohnort zurückkehrt oder außerhalb der Grenzzone arbeitet. Grundsätzlich fällt das Besteuerungsrecht Österreich zu, da die Person hier ihren Wohnsitz hat und somit mit ihrem Welteinkommen in Österreich steuerpflichtig ist. Grenzgänger/innen Als Grenzgänger/innen gelten Bürger/innen, die in einem EU/EFTA-Staat wohnen und in der Schweiz arbeiten (Arbeitnehmer/innen oder Selbstständige mit Firmensitz in der Schweiz). Ein Grenzgänger ist jemand, der arbeitstäglich an seinen Wohnort zurückkehrt, wobei hier 45 Nichtrückkehrtage im Kalenderjahr nicht schädlich sind. Wohnt die Person also beispielsweise 29 km Luftlinie und 64 Straßenkilometer von ihrer Arbeitsstätte entfernt, ist dieser Punkt erfüllt. Das BMF weist darauf hin, dass die zuständigen Behörden zur einheitlichen Anwendung und Auslegung der Grenzgängerregelung in Art. Was alle Grenzgänger auch aus Deutschland jetzt wissen müssen – vom Pendler, Tanktouristen und Familienangehörigen. Ebenso ist die Durchreise durch Österreich ohne Zwischenstopp weiterhin erlaubt. Das DBA Österreich – Deutschland regelt, dass bei nichtselbständiger Tätigkeit der Person das Besteuerungsrecht grundsätzlich dem Staat zusteht, in dem diese arbeitet: In diesem Fall also Deutschland. den Niederlanden, Tschechien, der Schweiz, Frankreich oder Österreich) gilt normalerweise das Beschäftigungslandprinzip. Österreich hat eigene Grenzgängerklauseln in den DBA mit Deutschland, Liechtenstein und Italien – allerdings nicht mehr in dem DBA mit der Schweiz. Als Grenzgänger gelten hier allerdings nur Personen, deren Wohnort und Arbeitsort in einer genau definierten Grenzzone liegen. 3 die besondere Regelung für Grenzgänger. An das Finanzamt in Deutschland zahlen Sie dann vierteljährlich Vorauszahlungen auf die Einkommensteuer, die nach Vorlage Ihrer ersten Verdienstbescheinigung berechnet werden. Ausnahmen: Für Frankreich, Österreich und die Schweiz gilt eine besondere Grenzgängerregelung nach dem jeweiligen Doppelbesteuerungsabkommen. Die Abkommensbestimmungen mit Österreich legen die deutsche bzw. Anders als beim DBA-Frankreich sind deshalb auch Heimarbeitstage als schädliche Nichtrückkehrtage zu erfassen. support@grenzgaenger-shop.com. Antrag auf Erteilung einer Lohnsteuer-Freistellungsbescheinigung für Grenzgänger aus Österreich (PDF, 2 Seiten, 40 KB) Angaben für steuerliche Zwecke zur Festsetzung von Einkommensteuer-Vorauszahlungen wegen Arbeitsaufnahme in Österreich als Grenzgänger mit Besteuerungsrecht für Deutschland als Ansässigkeitsstaat (PDF, 3 Seiten, 154 KB) An zweiter Stelle steht Deutschland, das fast 78.000 Grenzgängern der Nachbarländer insbesondere aus Frankreich, in geringerem Maße aber auch aus den Niederlanden und aus Österreich Arbeit gibt. Auf folgende, wesentliche Punkte wird hingewiesen: Die maßgebliche Grenzzone für die Anwendung der Grenzgängerregelung umfasst einen … EURES informiert Sie über Verfahren und Gesetze, die in den Gebieten der Großregion gelten. 15 Abs. Dann ist es für Sie sicher interessant, wo Sie Ihr Gehalt versteuern müssen. Eine Ausnahme dieser Regelung findet sich für sogenannte Grenzgänger. In diesem Fall, kommt es auf die Regelungen an, die das Bundesland in dem Sie arbeiten mit Österreich geschlossen hat. Alle Grenzgänger nach Frankreich und alle Grenzgänger nach Österreich zahlen in Deutschland ihre Steuern. Deutschland und die Schweiz haben jetzt vereinbart, wie diese sog. Eine Ausnahme dieser Regelung findet sich für sogenannte Grenzgänger. Wie lange die tatsächlich zurück zu legende Wegstrecke (z.B. Insgesamt werden in sechs Tagen knapp 85 Kilometer und 7.000 Höhenmeter zurückgelegt. Auch namhafte Schweizer Firmen nehmen unsere Beratung in Anspruch. Jedenfalls als „schädliche Arbeitstage“ gelten Tage, an denen die Person von ihrem Arbeitsort nicht zum Wohnort zurückkehrt, sondern beispielsweise in einem Hotel oder bei Bekannten in Deutschland bleibt. Konkret bedeutet das: Ihr Arbeitslohn oder -gehalt aus Ihrer Tätigkeit im Ausland, wird an Ihrem Wohnsitz, also in Deutschland versteuert. Allen drei DBA ist gemein, dass für die Qualifikation als Grenzgänger (Haupt)Wohnsitz und Arbeitsort in Grenznähe liegen müssen. Kehrt ein Arbeitnehmer berufsbedingt nicht an seinen Wohnsitz zurück, entfällt das Besteuerungsrecht. G ist jedoch ein Grenzgänger im Sinne der Regelung des Doppelbesteuerungsabkommens Deutschland-Österreich, da sowohl sein Wohnsitz als auch sein Arbeitsort im Umkreis von 30 km der Grenze liegen. Umgekehrt können Grenzgänger aus Deutschland, Österreich und Italien (nicht aber aus Frankreich) innerhalb von 3 Monaten nach Heirat oder Geburt ein erneutes Gesuch um Befreiung von der Versicherungspflicht stellen. Die Schweiz ist berechtigt, eine Quellensteuer von 4,5 % einzubehalten. Dort, wo der Weg nicht direkt entlang der Grenze verläuft, wird sie immer wieder überschritten – auf dem Grenzgänger wechselt man jeden Tag mindestens einmal zwischen Österreich und Deutschland – … Wichtig hierbei ist der Begriff der Luftlinie: die tatsächlichen Straßenkilometer sind nicht maßgeblich. Das DBA-Österreich enthält in Art. If you continue to use this site we will assume that you are happy with it. Italien – Schweiz Infos für Grenzgänger (PDF, 1 MB, 23.01.2018) Broschüren der Provinz Bozen - Südtirol. Auch die spätere Rente erhalten Sie dann von dort. Bei teilzeitbeschäftigten Grenzgängern ist die Berechnung der Nichtrückkehrtage ebenfalls nach der 20-%-Grenze vorzunehmen. österreichische Grenzzone durch eine 30-km-Grenze fest. B) Grenzgänger Als Grenzgänger haben Sie Ihren Wohnsitz in einem Risikogebiet außerhalb Deutschlands (wie z. Als Grenzgänger gelten hier allerdings nur Personen, deren Wohnort und Arbeitsort in einer genau definierten Grenzzone liegen. Grenzgänger Coronavirus – Grenzbeschränkungen für Grenzgänger. B) Grenzgänger Als Grenzgänger haben Sie Ihren Wohnsitz in einem Risikogebiet außerhalb Deutschlands (wie z. Das gilt für alle Berufsgruppen, wodurch die Wichtigkeit eines genau geführten Arbeitstagekalenders in der Praxis verdeutlicht wird. Wenn Ihr beide in Deutschland lebt, aber in einem Nachbarland arbeitet (z.B. Eine Auslegungshilfe zu Zweifelsfragen hinsichtlich der Anwendung der Grenzgängerregelung haben Deutschland und Österreich in einer Konsultationsvereinbarung zu Art. Die Vorschriftentspricht ebenfalls weitgehend der deutsch-belgischenGrenzgängerregelung und durchbricht dementsprechend dieTätigkeitsstaatbesteuerung nach Art. Wir machen einen Zusammenveranlagung. B. Österreich, Ungarn, Polen usw.) Weiter, Das Besteuerungsrecht für Schweizer Grenzgänger steht grundsätzlich dem Wohnsitzstaat zu. Eine Ausnahme stellen Grenzgänger dar, bei denen die Steuerlast im Land des Wohnsitzes zu erbringen ist. Die Grenzgängerregelungen des DBA-Österreich entsprechen im Wesentlichen den zu Frankreich dargestellten Grundsätzen. Informationen. Personen mit Haupt- oder Nebenwohnsitz im Bundesgebiet bleibt die Einreise weiter möglich. die betreffende Person nicht während des gesamten Kalenderjahres innerhalb der Grenzzone beschäftigt ist und folglich die Tage der Nichtrückkehr oder die Tage der Tätigkeit außerhalb der Grenzzone 20% (max. Follow this blog to get more. Meine Frau ist Arbeitnehmerin in Deutschland - alles gut. Der Erlass des BMF gibt Aufschluss über einige aktuelle Themen im Zusammenhang mit Grenzgängern zwischen Österreich und Deutschland, die sowohl für Arbeitgeber, als auch für Arbeitnehmer verschiedener Berufsgruppen relevant sind. Grenzgänger sind grundsätzlich Arbeitnehmer, die im Grenzbereich eines Vertragsstaates wohnen, allerdings im Grenzbereich eines anderen Vertragsstaates arbeiten. In Liechtenstein zahlen Grenzgänger pauschal nur 4 % Lohnsteuer Dies ist jedoch für Während Deutschland beim grenzüberschreitenden Verkehr zwischen Tschechien und dem Bundesland Sachsen Beschränkungen einführt und regelmäßige Coronatests fordert, reisen Berufspendler über die österreichische Grenze weiterhin auflagenfrei. Hat ein Arbeitnehmer mehrere Arbeitgeber, so zählen die Nicht-Rückkehrtage nicht einzeln pro Arbeitgeber, sondern gesammelt aus allen Arbeitsverhältnissen. Grenzgänger Grenzgänger im steuerlichen Sinne sind Personen, die in einem Staat als Arbeitnehmerin oder Arbeitnehmer tätig sind und in einem anderen Staat wohnen. Besonders spannend ist die Frage nach der Steuerpflicht oft im Zusammenhang mit Grenzgängern. Antrag auf Erteilung einer Lohnsteuer-Freistellungsbescheinigung für Grenzgänger aus Österreich (PDF, 2 Seiten, 40 KB) Angaben für steuerliche Zwecke zur Festsetzung von Einkommensteuer-Vorauszahlungen wegen Arbeitsaufnahme in Österreich als Grenzgänger mit Besteuerungsrecht für Deutschland als Ansässigkeitsstaat (PDF, 3 Seiten, 154 KB) Ebenso sind Tage des Schicht- oder Bereitschaftsdienstes, die sich über 2 Kalendertage erstrecken, keine schädlichen Karenztage. Die Abkommensbestimmungen mit Österreich legen die deutsche bzw. Arbeitstage außerhalb der Grenzzone sind zusammenzurechnen. österreichische Grenzzone durch eine 30-km-Grenze fest. Als Grenzgänger von Österreich in die Schweiz bzw. Sie sind nach der oben genannten Definition ein Grenzgänger nach Österreich? Die Grenzgängerbescheinigung, die Sie dort erhalten, legen Sie dann Ihrem Arbeitgeber in Österreich vor, damit Sie nicht auch dort zur Einkommensteuer herangezogen werden. Ab dem 5. Elternkarenz zählen nicht als Nichtrückkehrtage. Eine Unschädlichkeitsgrenze von 45 Nichtrückkehrtagen und Arbeitstagen mit Einsätzen außerhalb der Grenzzone pro Kalenderjahr regelt, dass die Wohnsitzstaatbesteuerung des Grenzgängers bei "geringfügigen Störungen" der Grenzpendlereinsätze nicht verloren geht. Wohnen in Deutschland und arbeiten in Österreich – oder umgekehrt – hält oft so manche Schwierigkeiten bereit. Sie sind nach der oben genannten Definition ein Grenzgänger nach Österreich? den Niederlanden, Tschechien, der Schweiz, Frankreich oder Österreich) gilt normalerweise das Beschäftigungslandprinzip. Dann ist es für Sie sicher interessant, wo Sie Ihr Gehalt versteuern müssen. Außerdem erfordert die Eigenschaft als Grenzgänger grundsätzlich eine tägliche Rückkehr zum Wohnort im Ansässigkeitsstaat in der Grenzzone. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass bei Überschreiten der obenstehenden Grenzen die Grenzgängereigenschaft rückwirkend ab 1.1. des betreffenden Jahres wegfällt. 3.3 Österreich. Grenzgänger sind Sie dann, wenn Ihr Wohn- und Ihr Arbeitsort jeweils nicht mehr als 30 km vom nächsten Grenzpunkt entfernt liegen. Es muss in der Regel mindestens einmal pro Woche eine Rückkehr an den Wohnort (im Ausland) erfolgen. Grenzgänger in die Schweiz sind mit ihrem Arbeitslohn grundsätzlich in Deutschland steuerpflichtig. Steuerrechtlich unterliegen Sie als Grenzgänger, wenn Sie in der Schweiz, Österreich oder Frankreich arbeiten dem sogenannten Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Deutschland und diesen Staaten. Eine entsprechende Regelung für Tage der Arbeitsfreistellung wurde anders als beim DBA-Frankreich nicht getroffen. 45 Tage) nicht übersteigen. Hat der Arbeitnehmer im Kalenderjahr nacheinander mehrere Beschäftigungsverhältnisse als Grenzgänger bei verschiedenen Arbeitgebern ausgeübt, ist die 45-Tage- bzw. Wenn ihr also in Deutschland an der Grenze wohnt und beispielsweise in Österreich arbeitet, seid ihr in Deutschland steuerpflichtig. Das Gehalt wird daher in dem Ansässigkeitsstaat Deutschland besteuert. Grenzgänger nach Österreich: Wo Sie Steuern zahlen Mehr als 34.000 Deutsche fahren Tag für Tag zu ihrem Arbeitsplatz nach Österreich. Das Projekt "Grenzgänger - hochalpiner Etappenwandersteig" Das Projekt wurde in der Sitzung des Begleitausschusses, dem beschlussfassenden Gremium des EU-Förderprogramms INTERREG V-A Österreich – Bayern 2014-2020, genehmigt.Bis 2021 werden nun auf dem Grenzkamm zwischen Bad Hindelang, dem Tannheimer Tal und Hinterhornbach vom Iseler bis zum Hochvogel mehrere … Es ist eine einheitliche Jahresberechnung vorzunehmen. Diese Sonderregelung gilt nicht für Arbeitstage, die der Grenzgänger unabhängig von der Covid-19-Pandemie zuhause im Arbeitszimmer verbringt. Doppelbesteuerungsabkommen sorgen dafür, dass Einkünfte, an denen mehrere Staaten ein Besteuerungsrecht erheben, nicht doppelt besteuert werden. Hierbei wird also nicht auf die Arbeitsstunden, sondern auf die Anzahl der Arbeitstage abgestellt. DTTL (auch “Deloitte Global” genannt) erbringt keine Dienstleistungen für Kunden. Registrierkassenpflicht: Verpflichtende Erstellung des „Jahresbelegs“ zu Jahresende, COVID-19-Steuermaßnahmengesetz – Neuerungen in der Umsatzsteuer, Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit beziehen, Ihre nichtselbständige Arbeit in dem anderen Vertragsstaat ausüben, Ihren Wohnsitz und ihre Arbeitsstätte in einer vereinbarten Zone beiderseits der Grenze haben und. Auch Home-Office-Tage zählen als „schädliche Tage“, dier bei Überschreiten der maßgeblichen Schwelle zum Wegfall der Grenzgängereigenschaft führen. Das bedeutet, dass das Land, in dem Ihr arbeitet, für Eure Familienleistungen zuständig ist. Die angefallenen schädlichen Nichtrückkehrtage bzw. Februar, 15. Wenn die Person beispielsweise 20 Stunden an insgesamt 3 Wochenarbeitstagen tätig wird, wird davon ihre 20%-Schwelle errechnet. Gerne ermitteln wir gemeinsam mit Ihnen die beste Lösung! Grenzgänger im Sinne des DBAs mit Deutschland sind Personen, die: Das BMF hat sich nun im Zuge aktueller Entwicklungen zu dieser Regelung geäußert. Österreich muss dann vierteljährlich (15. Oder umgekehrt: Sie sind in Deutschland beruflich … Weiters gilt ein Tag als schädlich, wenn die Person außerhalb der Grenzzone für den Arbeitgeber tätig wird, unabhängig ob in Deutschland, Österreich oder in einem Drittstaat. Ein Zweitwohnsitz in der Grenzzone reicht nicht für die Inanspruchnahme der Grenzgängerregelung aus. Österreich und Deutschland in beide Richtungen, dass sich nach 45. Viele österreichische Unternehmen im Grenzgebiet beschäftigen ausländische Mitarbeiter, die täglich zur Arbeit nach Österreich pendeln (sog. Das bedeutet, dass das Land, in dem Ihr arbeitet, für Eure Familienleistungen zuständig ist. Meine Frau und ich wohnen in Deutschland, innerhalb der 30 km zur österreichischen Grenze. Von ihrer Arbeitsstätte arbeitstäglich zu ihrem Wohnsitz zurückkehren. Hierbei ist zu beachten, dass ein Tag nur dann als schädlich zu qualifizieren ist, wenn mehr als die Hälfte der täglichen Arbeitszeit nicht in der Grenzzone verbracht wird. Arbeiten Sie in Deutschland und leben als Österreicher weiterhin in Österreich, sind Sie ein Grenzgänger. Abgesehen von diesen Sonderfällen ist es für die Anrechnung auf die 45-Tage-Grenze unerheblich, weshalb der Grenzgänger an einzelnen Arbeitstagen keinen Grenzübertritt vornimmt. Liechtenstein bieten sich 3 Varianten der Krankenversicherung an. Grenzgängerregelungen gibt es in den Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) mit der Schweiz, mit Frankreich und mit Österreich. Ist bei Teilzeitbeschäftigungen lediglich die tägliche Arbeitszeit reduziert, erfolgt keine Kürzung der 45-Tage-Grenze. Also nicht im Tätigkeitsstaat, sondern im Wohnsitzstaat. In Österreich haben Arbeitnehmer schon seit vielen Jahren den Anspruch auf eine Pendlerpauschale.Dabei wird unter Berücksichtigung bestimmter Kriterien zwischen der „kleinen Pendlerpauschale“ und der „großen Pendlerpauschale“ unterschieden.Diese Bestimmungen gelten übrigens auch für die sogenannten Grenzgänger, die ihre Tätigkeit in den Nachbarländern Deutschland… Das kann sich kein Unternehmen leisten.